Der Namenspatron unserer Caritas-Zentrale

Caritasdirektor Dr. Philipp Kröner
Caritasdirektor Dr. Philipp Kröner
Mit dem heutigen Bild der Woche gedenken wir Dr. Philipp Kröner (25.04.1908 – 04.05.1964), dessen Name 2002 titelgebend für die Zentrale des Diözesan-Caritasverbandes – das Dr.-Philipp-Kröner-Haus – war.
Datum:
Veröffentlicht: 28.4.21
Von:
Simona Gogeißl

Nach Abitur und theologischem Studium in Bamberg folgte für Kröner 1934 die Priesterweihe. Ab 1936 war er beim Diözesan-Caritasverband als Caritaskurat tätig, 1943 wurde er Diözesan-Caritasdirektor. Sein Engagement war vielseitig: Kröner organisierte materielle Hilfe gegen die Not im und nach dem 2. Weltkrieg, sorgte für die Unterbringung von Vertriebenen und ließ zahlreiche Einrichtungen bauen. Er lehrte Caritaswissenschaften und Sozialarbeit und hielt zahlreiche Caritastage, Caritasmissionen und Predigten.

1962 wurde Dr. Philipp Kröner zum Landes-Caritasdirektor ernannt. In dieser Funktion beeinflusste er die staatliche Sozialgesetzgebung und deren staatliche Umsetzung, vor allem die Altenheimplanung. Ihm folgte Walter Schirmer als neuer Direktor für den Diözesan-Caritasverband Bamberg.